Okt 21 bis Okt 25

Delegation „Automatisierungslösungen für Logistik und Industrie“

Fokus: Lagerhaltung, Verpackung, Supply Chain Management

Eine Geschäftsanbahnungsreise im Bereich Automatisierungslösungen für Logistik und Industrie nach Ecuador und Peru gibt deutschen Unternehmen die hervorragende Möglichkeit, sich persönlich ein Bild vom peruanischen und ecuadorianischen Markt sowie von dessen Chancen für deutsche Technologieanbieter zu machen. Die Reise 2019 richtet sich insbesondere an Unternehmen mit Technologien in den Bereichen Lagerhaltung, Verpackung, Supply Chain Management; organisiert wird sie von der energiewaechter GmbH und den Auslandshandelskammern in Peru und Ecuador.

Aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahre in Peru birgt das Land große Potenziale für einen Markteinstieg mit Automatisierungslösungen für die Logistik- und Industriebranche: Das Land hat zuletzt einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung erlebt, die Kaufkraft hat besonders in der Hauptstadt Lima stark zugenommen und einige Unternehmen sind bereits international vertreten. Auch die Exporte haben stark zugelegt. Um den landesinternen sowie den exportorientierten Warenverkehr zu bewältigen, wuchsen auch die Lagerhäuser in Anzahl und Größe – der technologische Wandel konnte bei den rasanten Entwicklungen jedoch oft nicht mithalten. Viele Betriebe funktionieren deshalb noch zu großen Teilen manuell und haben inzwischen einen hohen Bedarf an technologischen Lösungen, die ihnen das Lagerhausmanagement erleichtern.

Die Reise enthält sowohl Unternehmensbesuche mit der Gruppe als auch eine Konferenz vor Fachpublikum. Außerdem werden in Abstimmung mit den deutschen Unternehmen individuelle Einzelmeetings mit peruanischen Firmen (B2B) organisiert.

Ihr Profil
Der Fokus der Delegation liegt auf Lagerhaltung, Verpackung und Supply Chain Management. Sie richtet sich damit vor allem an deutsche Anbieter mit folgenden Automatisierungslösungen:

  • Intra-Logistik-Lösungen
  • (Software-)Lösungen für Lagerhaltung und Supply-Chain-Management
  • Automatisierungslösungen für Lager, Häfen du Logistik
  • Flottenmanagement
  • Verpackungsindustrie: Maschinen, Software
  • Schüttgut-Handling
  • Tracking für Produktion

Anmeldefrist: 19. Juli 2019
Teilnehmen können 8 bis maximal 12 Unternehmen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben Vorrang vor Großunternehmen. Anmeldungen sind erst nach Ausfüllen und Absenden des Formulars gültig.

Anmeldungsformular

Kosten & Eigenbeitrag
Diese Geschäftsanbahnung findet im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU statt. Für alle Teilnehmenden werden die individuellen Leistungen in Anwendung der De-minimis-Verordnung der EU bescheinigt. Der Eigenbetrag der Teilnehmer richtet sich nach der Unternehmensgröße:

  • 500 € netto für Teilnehmer mit weniger als 2 Mio. Euro Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeitern
  • 750 € netto für Teilnehmer mit weniger als 50 Mio. Euro Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeitern
  • 1.000 € netto für Teilnehmer ab 50 Mio. Euro Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeitern

Die Teilnehmenden tragen die individuellen Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten.

Marktinformationen über Ecuador und Peru

Webinar über die Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen
Bei einem Webinar am 27.06.2019 von 16 bis 18 Uhr werden die Zielmarktexperten der AHK Ecuador und der AHK Peru über die Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen in den jeweiligen Ländern informieren und Fragen der Teilnehmenden beantworten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr dazu

 

 

Zurück zur Liste